Husqvarna SM 610 – mal etwas anderes

Es ist schon komisch: vor mittlerweile 5 Jahren habe ich meinen Urlaub in der Toscana verbracht und mir wenige Tage vor der Abreise mein erstes Motorrad bestellt. So musste ich also am Pool liegend darauf warten, endlich meine Kawasaki fahren zu können.

2 Jahre später das gleiche  Szenario: Meine Honda Fireblade wird zur Abholung fertig gemacht, während ich auf Rhodos erhole. So war es wahrscheinlich fast so etwas wie Bestimmung, dass ich vor gut einer Woche eine Husqvarna SM 610 gekauft habe, die ich nach einem wohl verdienten Urlaub am Lago Maggiore nun am Wochenende abholen kann.

Das Warten fällt zugegebener Maßen leichter, wenn man im Urlaub viele interessante Unternehmungen macht. Danke nochmal an alle, die das Thema Supermoto in dieser Zeit sicher x-Mal gehört haben!

2006 Husqvarna SM 610

Zu den Daten:

Allgemeines

  • Sitzhöhe: 910 mm
  • Bodenfreiheit: 245 mm
  • Gewicht trocken: 142 kg
  • Tankinhalt: 12,5 Liter

Motor

  • Einzylinder Viertakt Motor, Wassergekühlt
  • 574 ccm Hubraum
  • Elektrostarter
  • Keihin MX 41 Vergaser
  • 53 PS bei 7750 U/min und 52,5Nm bei 6500 U/min
  • Auch als Leichtmotorrad mit 30PS zu haben

Fahrwerk

  • Marzocchi USD 45, Federweg 250 mm
  • Sachs Federbein, Federweg 290 mm

Bremsen

  • Brembo Doppelkolben vorne mit 320mm Scheibe
  • Brembo Einkolben hinten mit 220mm Scheibe

Bereifung

  • 120/70-17″ vorne
  • 160/60-17″ hinten

Der Grund, weshalb ich mich von meiner Supersporterlin getrennt und für ein Supermoto entschieden habe, lässt sich im Prinzip schon aus dem Datenblatt herauslesen. Die Komponenten sind wirklich hochklassig. Neben Brembo und Marzocchi arbeitet ein Sachs Federbein, welches die Maschine als ein rundes Paket auf die Beine stellt.

Darüber hinaus waren das Gewicht von 142 kg und ein Fahrgefühl, das noch mehr Spaß verspricht als eine Yamaha XT660 X die Hauptargumente für dieses Spaß-Motorrad. Dazu hat mich bei der ersten Fahrt der Klang sehr positiv überrascht. Mit einem Wert von 93 Dezibel im Fahrzeugschein hatte ich allerdings nicht gerechnet. Also kann man doch im legalen Bereich einen tiefen, sonoren Sound haben. Sehr gut!

Bilder, Berichte und evtl. auch ein Video folgen, sobald die Supermoto sauber im Wohnzimmer oder an einem ähnlich passenden Ort steht.

Hier schonmal ein Fahrbericht, der mir bei der Kaufentscheidung helfen konnte:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Husqvarna SM 610 – mal etwas anderes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s